Sie befinden sich hier: Unsere Schule / Schulportrait / 
Schulportrait
Das Johannes-Kepler-Gymnasium ist in den sechziger Jahren aus der ehemaligen Oberschule Weil der Stadt hervorgegangen, welche an die jahrhundertelange Schultradition der einstigen Reichsstadt anknüpfte.
Seit dem ersten Abitur im Jahre 1970 hat sich das Gymnasium in kurzer Zeit zu einer Schule entwickelt, deren Einzugsgebiet heute über den traditionellen Kernbereich um Weil der Stadt hinaus bis zu den Nachbargemeinden des Nordschwarzwaldes reicht.
Die Schülerzahlen betrugen in den letzten Jahren ca. 800 Schülerinnen und Schüler, die sich insgesamt auf 35 bis 38 Klassen verteilten. Das Johannes-Kepler-Gymnasium ist bemüht, den Bildungsinteressen in seinem großen Einzugsgebiet gerecht zu werden, legt aber Wert darauf, dass die Schule innerhalb ihrer räumlichen Rahmenbedingungen überschaubar bleibt und von einer persönlichen Atmosphäre geprägt ist. Als allgemeinbildendes Gymnasium führt es alle Schülerinnen und Schüler in achtjähriger Schulzeit zur uneingeschränkten Hochschulreife.